Lifehacks für Eltern Trick 17 Familienleben Buch 2
Startseite » Unser Camping Urlaub in der Sächsischen Schweiz

Unser Camping Urlaub in der Sächsischen Schweiz

Dieses Jahr war ich definitiv froh, dass wir keinen Urlaub gebucht haben. Denn wegen Corona wollten wir lieber in Deutschland bleiben, das Risiko wäre uns zu hoch und mehrere Stunden an der Grenze mit 3 Kindern zu sitzen wollten wir auch nicht. Es gab aber auch ein Reiseziel in Deutschland, das schon längst auf unserer Bucketlist stand und nämlich Sächsische Schweiz. Alle Infos über unseren Urlaub in der Sächsischen Schweiz findet ihr in diesem Blogbeitrag.

Unser Camping Urlaub in der Sächsischen Schweiz Campingurlaub mit Kindern Tipps

Urlaub in der Sächsischen Schweiz: Camping mit Kindern

Das war für uns auch das erste Mal, dass wir mit Kindern gecampt haben. Langsam wurden unsere Kinder auch groß genug dafür. Ich persönlich hätte Campingurlaub mit Baby als anstrengend empfunden, Eden war 2,5 Jahre alt und es ging schon. Allerdings war das Ganze noch etwas chaotisch, nächstes Jahr wird das Campen definitiv entspannter sein.

Unser Camping Urlaub in der Sächsischen Schweiz Campingurlaub mit Kindern Tipps

Wir waren auf dem Campingplatz Ostrauer Mühle in der Nähe von Bad Schandau, mitten im Kirnitzschtal. Der Campingplatz liegt direkt am Malerweg, was den zum perfekten Ort für Wandertouren macht. Jeden Morgen sind wir mit so einer Aussicht aufgewacht – von beiden Seiten Wald und Berge.

Unser Camping Urlaub in der Sächsischen Schweiz Campingurlaub mit Kindern Tipps

Neben unserem Platz gab es noch 2 Bächer, was den Kindern ganz viel Spaß gemacht hat.

Unser Camping Urlaub in der Sächsischen Schweiz Campingurlaub mit Kindern Tipps

Am meisten Zeit haben die Kinder aber auf dem schönen Spielplatz verbracht.

Unser Camping Urlaub in der Sächsischen Schweiz Campingurlaub mit Kindern Tipps

Eden hat bei mir und meinem Mann im Zelt geschlafen, Erik und Emelie zusammen in einem anderen Zelt. Emelie und Erik (mit 5 und 8) waren schon komplett selbstständig auf dem Campingplatz unterwegs und haben schnell Freunde gefunden.

Urlaub in der Sächsischen Schweiz: Sehenswürdigkeiten

Um den Campingplatz herum kann man spazieren oder wandern gehen. Da unsere Kinder Wald lieben, waren wir oft durch den Wald spazieren und haben die Natur genossen.

Unser Camping Urlaub in der Sächsischen Schweiz Campingurlaub mit Kindern Tipps
Unser Camping Urlaub in der Sächsischen Schweiz Campingurlaub mit Kindern Tipps
Unser Camping Urlaub in der Sächsischen Schweiz Campingurlaub mit Kindern Tipps
Unser Camping Urlaub in der Sächsischen Schweiz Campingurlaub mit Kindern Tipps

Direkt am Campingplatz Ostrauer Mühle hält auch die Kirnitzschtalbahn, mit welcher man durch den Tal fahren kann, z. B. nach Bad Schandau zum Essen oder Einkaufen oder zu dem Lichtentainer Wasserfall. Den Wasserfall fanden wir persönlich nicht besonders cool, aber das ist ein guter Startpunkt für viele Wanderungen, z. B. zum Kuhstall. Wir sind mit der Bahn gefahren, weil unsere Kinder sich das gewünscht haben, obwohl die Fahrt mit dem Auto wahrscheinlich schneller und günstiger gewesen wäre, oben bei dem Wasserfall gibt es ausreichend Parkplätze.

Unser Camping Urlaub in der Sächsischen Schweiz Campingurlaub mit Kindern Tipps
Unser Camping Urlaub in der Sächsischen Schweiz Campingurlaub mit Kindern Tipps

Bad Schandau ist sehr malerisch und da kann man einkaufen und gut essen gehen. Ca. 10 Minuten Autofahrt von Bad Schandau entfernt ist Festung Königstein. Dort gibt es einen Kletterpark und eine Minigolf-Anlage für Kinder. Nach einem 10-minütigem Lauf vom Parkhaus erreicht man auch die beeindruckende Burg Königstein, die direkt auf den Felsen gebaut wurde und eine lange Geschichte hat.

Unser Camping Urlaub in der Sächsischen Schweiz Campingurlaub mit Kindern Tipps
Unser Camping Urlaub in der Sächsischen Schweiz Campingurlaub mit Kindern Tipps
Unser Camping Urlaub in der Sächsischen Schweiz Campingurlaub mit Kindern Tipps

Von oben hat man eine schöne Aussicht und kann man sogar den Nationalpark Sächsische Schweiz bewundern.

Unser nächstes Ziel war die Bastei, die ca. 20 Minuten Autofahrt von Bad Schandau entfernt war. Dort gibt es mehrere Parkplätze und bei dem Berghotel Bastei gibt es Cafes und Restaurants, falls man ein Päuschen machen möchte. Die Bastei selbst ist eher weniger für Kleinkinder und ältere Menschen geeignet, es gibt mehrere steile Treppen und offene Stellen auf der Brücke. Wir haben mit einem 2,5 Jährigen die Route noch irgendwie geschafft, der Weg war aber ziemlich anstrendend. Das war es aber wert, die Aussichten sind einfach fantastisch und die Basteibrücke spektakulär.

Unser Camping Urlaub in der Sächsischen Schweiz Campingurlaub mit Kindern Tipps
Unser Camping Urlaub in der Sächsischen Schweiz Campingurlaub mit Kindern Tipps
Unser Camping Urlaub in der Sächsischen Schweiz Campingurlaub mit Kindern Tipps
Unser Camping Urlaub in der Sächsischen Schweiz Campingurlaub mit Kindern Tipps
Unser Camping Urlaub in der Sächsischen Schweiz Campingurlaub mit Kindern Tipps
Unser Camping Urlaub in der Sächsischen Schweiz Campingurlaub mit Kindern Tipps
Unser Camping Urlaub in der Sächsischen Schweiz Campingurlaub mit Kindern Tipps
Unser Camping Urlaub in der Sächsischen Schweiz Campingurlaub mit Kindern Tipps
Unser Camping Urlaub in der Sächsischen Schweiz Campingurlaub mit Kindern Tipps
Unser Camping Urlaub in der Sächsischen Schweiz Campingurlaub mit Kindern Tipps

Urlaub in der Sächsischen Schweiz: Dresden

Bei so viel Natur sollte auch die Kultur nicht fehlen. Einen Tag haben wir in Dresden verbracht. Dresden ist von Bad Schandau mit Zug oder Auto schnell erreichbar und die Innenstadt von Dresden ist wunderschön. Wir haben in der Nähe des Hauptbahnhofs geparkt, waren ein bisschen einkaufen, essen und bummeln. Die Architektur von Dresden ist märchenhaft, bringt aber zum Nachdenken. Die Innenstadt wurde in 1944-1944 auf 15 km² fast vollständig zerstört, viele Gebäude wurden erst Ende 20. Jahrhundert wieder aufgebaut. Kinder haben sich noch auf dem tollem Spielplatz in der Wallstraße ausgetobt.

Unser Camping Urlaub in der Sächsischen Schweiz Campingurlaub mit Kindern Tipps
Unser Camping Urlaub in der Sächsischen Schweiz Campingurlaub mit Kindern Tipps Dresden
Unser Camping Urlaub in der Sächsischen Schweiz Campingurlaub mit Kindern Tipps Dresden
Unser Camping Urlaub in der Sächsischen Schweiz Campingurlaub mit Kindern Tipps Dresden
Unser Camping Urlaub in der Sächsischen Schweiz Campingurlaub mit Kindern Tipps Dresden
Unser Camping Urlaub in der Sächsischen Schweiz Campingurlaub mit Kindern Tipps Dresden
Unser Camping Urlaub in der Sächsischen Schweiz Campingurlaub mit Kindern Tipps Dresden
Unser Camping Urlaub in der Sächsischen Schweiz Campingurlaub mit Kindern Tipps Dresden
Unser Camping Urlaub in der Sächsischen Schweiz Campingurlaub mit Kindern Tipps Dresden
Unser Camping Urlaub in der Sächsischen Schweiz Campingurlaub mit Kindern Tipps Dresden
Unser Camping Urlaub in der Sächsischen Schweiz Campingurlaub mit Kindern Tipps Dresden
Unser Camping Urlaub in der Sächsischen Schweiz Campingurlaub mit Kindern Tipps Dresden
Unser Camping Urlaub in der Sächsischen Schweiz Campingurlaub mit Kindern Tipps Dresden
Unser Camping Urlaub in der Sächsischen Schweiz Campingurlaub mit Kindern Tipps Dresden

Noch ein Tipp für Schlechtwetter-Tage: ca. 25 Minuten Autofahrt von Bad Schandau ist Mariba Freizeitwelt entfernt, dort gibt es mehrere Erlebnisbäder, Rutschen, viele Attraktionen für Kinder und Saunaparadies für Erwachsene. Wir haben in Mariba einen Tag verbracht und uns wurde nicht langweilig.

Wie ihr seht, war unser Urlaub in der Sächsischen Schweiz sehr spannend und abwechslungsreich. Und klar, so ein Campingurlaub ist mal etwas anders, aber definitiv ein Erlebnis für uns alle.

Tipps für Campingurlaub mit Kindern

Ich habe in dieser Woche sehr viel übers Camping gelernt und hier sind ein paar Tipps, die Camping mit Kindern etwas erleichtern.

  • ein gutes hochwertiges Zelt mit Sonnen-, Hitze-, Regenschutz und Verdunkelung sorgt für angenehmes Klima und besseren Schlaf
  • Auf den Boden des Zeltes sollte man eine Isomatte oder eine Campingmatratze platziert werden, darauf kommt am besten noch eine Decke und ein Bettlaken.
  • Die Schlafsäcke sollten passend zu Außentemperatur gewählt werden, so wird es nicht zu warm und nicht zu kalt. Kinder brauchen am besten Kinderschlafsäcke, dann wird es schneller warm. Außerdem haben wir Kissen und mehrer Decken mitgenommen. Die Decken sind praktisch für kleine Kinder, die nicht im Schlafsack bleiben wollen, falls es doch kalt werden sollte oder um diese an den Seiten des Zeltes zu legen.
  • Sorgt für Beleuchtung im Zelt, da Kinder definitiv ein Nachtlicht brauchen.
  • Falls ihr extra Aufbewarungsplatz braucht, könnt ihr noch eine verschließbare Strandmuschel mitnehmen. Darin haben wir vor allem alles für die Kinderbeschäftigung und Küchenutensilien aufbewahrt.
  • Apropos Kinderbeschäftigung – auch wenn die Kinder viel draußen spielen, sind ein paar Spielsachen und Bücher für Regentage und für ruhige Zeit am Morgen und Abend wichtig. Ihr könnt zum Beispiel Karten, ein paar Bücher, Malbücher und Stifte, Sand-/Outdoor Spielzeug mitnehmen. Ein paar Filme oder Serienfolgen kann man auf Netflix herunterladen und offline abspielen.
  • Sehr wichtig ist zu dem Wetter passende wasserdichte Kleidung und Gummistiefel.
  • Ein Pavillion hat uns bei dem Regenwetter gerettet, so könnten wir trotzdem draußen sitzen, spielen und essen.

Habt ihr noch weitere Tipps für Campingurlub mit Kindern? Dann schreibt in den Kommentaren!

Teile den Beitrag mit Freunden!
Teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Lifehacks-für-Eltern-Trick-17-Familienleben-Buch-2