Startseite » Nachhaltiger leben: Schritt-für-Schritt zu mehr Nachhaltigkeit im Alltag

Nachhaltiger leben: Schritt-für-Schritt zu mehr Nachhaltigkeit im Alltag

Nachhaltigkeit wird immer wichtiger in unserem Alltag. Doch manche verbinden den Begriff “Nachhaltiger leben” mit negativen Gefühlen. Nachhaltigkeit wird mit Verzicht oder zu viel Aufwand verbunden. Deshalb finde ich es wichtig, dass man Schritt-für-Schritt sich in Richtung Nachhaltigkeit bewegt.

Tipps für mehr Nachhaltigkeit im Altag - Nachhaltiger leben als familie

Nachhaltiger leben: Bestandsaufnahme

Wenn du nachhaltiger leben möchtest, solltest du zuerst verstehen, wo du gerade stehst. Dank Medien wissen wir mittlerweile alle, was umweltschonende Alternativen sind und was eher nicht. Nehme dir ein großes Blatt Papier, laufe durch dein Zuhause und schreibe alles auf, was dir einfällt. Zum Beispiel, Mehrweg-Strohhalme besorgen oder Cremeseife ersetzen. Schreibe dazu auch sonstige Dinge, die dir einfallen, zum Beispiel in den Kindergarten zu Fuß gehen oder mit dem Fahrrad fahren. Die Liste kann wirklich lang werden. Und nun bekommt man schon Angst. Ist das wirklich umsetzbar? Wie viel wird das alles kosten?

Tipps für mehr Nachhaltigkeit im Altag - Nachhaltiger leben als familie

Nachhaltiger leben: Konsum reduzieren

Wenn jeder aber nun die Tupperdosen wegschmeißt und Glasbehälter und Edelstahlbrotdosen kauft, wird es nicht besser für unsere Umwelt sein. Warum? Weil das auch unnötiger Konsum ist. Ich bin absolut dafür, dass man vor allem das nutzen soll, was man bereits hat. Weil auch für Produktion, Transport, Lagerung und Verkauf von Edelstahldosen viel Energie benötigt wird.

Wird allerdings eine neue Brotdose für den Kindergarten gebraucht, lohnt es sich fast immer sich für nachhaltigere Alternativen zu entscheiden und diese solange wie möglich zu nutzen.

Auch ist es sinnvoll Produkte zu kaufen, die Einweg-Produkte ersetzen, zum Beispiel Edelstahl-Strohhalme, Bienenwachstücher oder Einkaufstaschen. Das kann man nach und nach machen und langfristig Geld sparen, da der häufige Kauf der Einweg-Produkte nicht mehr nötig ist.

Ansonsten sollte Konsum, soweit es möglich ist, reduziert werden. Im Bereich Lebensmittel sollte man sich am besten für regionale und saisonale Produkte entscheiden. Menüplanung und Einkaufsliste helfen dir bewusster einzukaufen. Der Einkauf auf dem Wochenmarkt oder in einem anderen Supermarkt können dir auch helfen achtsamer bei deinen Einkäufen zu werden. Kaufe lieber weniger, dafür aber hochwertige Lebensmittel.

Tipps für mehr Nachhaltigkeit im Altag - Nachhaltiger leben als familie

Vermeide spontane Käufe und erstelle eine Wunschliste für die ganze Familie – das ist eine Einkaufsliste für weitere Ausgaben. Die Gegenstände von der Wunschliste, zum Beispiel neue Schuhe, Computerspiel oder Blumen für die Terrasse, werden am Ende des Monats nochmal gekauft, wenn das Budget dafür übrig bleibt. Das hilft dir unnötige Käufe zu vermeiden und Geld zu sparen.

Nachhaltiger leben: Ausmisten

Miste richtig aus und gebe die Sachen, die du nicht brauchst, in den Kreislauf zurück. Durch das Ausmisten wirst du sehen, wie viele Sachen du und deine Familienmitglieder in den letzten Jahren gesammelt habt, und ihr werdet sehr wahrscheinlich euren Kaufverhalten überdenken. Wenn jeder Gegenstand einen festen Platz hat und du einen Überblick über euren Besitz bekommst, wirst du auch doppelte und unnötige Käufe vermeiden.

Wenn du die ausgemisteten Dinge verkaufst oder spendest, kann die noch jemand anderes nutzen statt neue zu kaufen, was nachhaltig ist.

Tipps für mehr Nachhaltigkeit im Altag - Nachhaltiger leben als familie

Nachhaltiger leben: Strom sparen

Am meisten Kohlendioxid wird in Deutschland bei der Energieerzeugung freigesetzt. Ca. 25% Strom wird in den Privathaushalten verbraucht. Und auch hier kann JEDER einen Beitrag leisten.

Ein wichtiger und einfacher Schritt ist zu Ökostrom zu wechseln. Ökostom ist nicht teurer und bei einem Wechsel kann man sogar Geld sparen. Je mehr Menschen Ökostrom nutzen, je größer die Nachfrage ist, desto schneller sich die Energieproduzenten umstellen müssen.

Nutze LED-Lampen und energieeffiziente Geräte. So wirst du tagtaglich Strom, Geld und CO2 sparen. Vermeide Standby-Modus – schalte die Geräte aus, wenn sie nicht benutzt werden, so sparst du noch ca. 10% Strom.

Tipps für mehr Nachhaltigkeit im Altag - Nachhaltiger leben als familie

Beim Kauf der Elektrogeräte achte auf die Elektroeffezienz – mit Effizienzklasse A++ oder höher. Auch wenn diese Geräte beim Kauf teuer sind, sparst du jahrelang Strom und Geld.

Nachhaltiger leben: Tipps fürs Badezimmer

Auch im Badezimmer kann es mit einigen Veränderungen nachhaltiger werden.

Der erste Punkt ist Wasser sparen. Beim Duschen wird weniger Wasser verbraucht, als beim Baden. Dazu können die Kleinkinder mit Eltern mitduschen. Wenn man beim Zähneputzen oder beim Hände einseifen das Wasser ausschaltet, spart man bis zu 15% Wasser.

Ersetze Cremeseife durch feste Seife – das ist so einfach umsetzbar – und schon spart man einiges an Plastik und Verpackungen. Die Seife kann auch Duschgel ersetzen. Für Haare kann man auch feste Shampoos verwenden, die es mittlerweile überall gibt.

Achte auf die Kleinigkeiten im Bad – entscheide dich für Recycling-Toilettenpapier, Mehrweg-Abschminkpads, Wattestäbchen aus Bambus oder Papier beim nächsten Einkauf.

Setze in der Körperpflege auf Naturkosmetik statt Mikroplastik. Achte ganz genau auf die Inhaltsstoffe, die kannst du zum Beispiel auf Codecheck überprüfen. Wir nutzen die Produkte von RINGANA, die komplett ohne Duftstoffe, Konservierungsstoffe, Farbstoffe und weitere Zusätze auskommen, nur aus natürlichen Wirkstoffen bestehen und trotzdem wirksam sind.

Tipps für mehr Nachhaltigkeit im Altag - Nachhaltiger leben als familie - ringana erfahrungen

Nachhaltiger leben: verändere deinen Alltag

Überlege, welche weitere Veränderungen du in deinen Alltag integrieren könntest. Kannst du zum Beispiel zu Fuß Kinder in den Kindergarten bringen oder mit dem Fahrrad zur Arbeit fahren? Ist es möglich öfter öffentliche Verkehrsmittel zu nutzen oder ein paar Arbeitskollegen zur Arbeit mitzunehemen?

Auch Aktivitäten mit Kindern können nachhaltiger werden. Ihr könnt zum Beispiel auf ein Indoor-Spielplatz oder Fernsehnachmittag verzichten und auf einen Outdoor-Spielplatz oder spazieren zu gehen. Schenkt den Kindern lieber ein größeres Geschenk zu Weihnachten oder Geburtstag, denn Kindern der Überfluss auch nicht gut tut.

Tipps für mehr Nachhaltigkeit im Altag - Nachhaltiger leben als familie

Vermeide und trenne Abfall. Wenn du Möglichkeit hast, organisiere eine Recyclingstation, so dass auch deine Kinder Müll trennen können.

Versuche aber nicht alle diese Tipps auf einmal umzusetzen – es ist wichtig dir Zeit zu lassen. Fange mit den Punkten an, die dir am leichtesten fallen, beispielsweise Menü planen und Einkaufsliste schreiben. Nachdem du dich daran gewöhnt hast, kannst du dich mit dem Thema Strom sparen beschäftigen usw. Man braucht Zeit um neue Routinen einzuführen und das ist normal!

Wie ist es bei dir? Versuchst du auch nachhaltiger zu leben? Hast du noch weitere Tipps?

Tipps für mehr Nachhaltigkeit im Altag - Nachhaltiger leben als familie
Teile den Beitrag mit Freunden!
Teilen:

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.