Lifehacks für Eltern Trick 17 Familienleben Buch 2
Startseite » Spartipps für Familien: wie du die Einkäufe richtig planst und Geld sparst (mit Vorlagen)

Spartipps für Familien: wie du die Einkäufe richtig planst und Geld sparst (mit Vorlagen)

Enthält Werbung

Hast du oft das Gefühl, dass deine Haushaltsplanung im Chaos versinkt? Hast du keinen Überblick über deine Einkäufe und am Ende des Monats wird dein Budget ganz knapp? In diesem Beitrag zeige ich dir ein paar Spartipps für Familien, die dir helfen deine Einkäufe richtig zu planen, dich besser zu organisieren und Geld zu sparen. Außerdem gibt es einige hilfreiche Vorlagen, die du kostenlos herunterladen und ausdrucken kannst.

Spartipps für Familien: wie du die Einkäufe richtig planst und Geld sparst mit Vorlagen für Einkaufsliste Menüplaner Wunschliste Geld sparen als Familie

Spartipps für Familien: verschaffe einen Überblick über eure Finanzen

Der allererste Schritt ist natürlich zu verstehen, wo ihr als Familie gerade steht. Dafür musst du erstmal einen Überblick über eure Finanzen verschaffen, das kannst du mit der Bankapp, dem Onlinebanking oder den Kontoauszügen tun. Du kannst diese Vorlage ausfüllen und ausdrucken oder kurz eine Tabelle in Excel oder in Google Tabellen (kostenlos) anlegen . Darin wirst du eure gesamte Einnahmen und eure Fixkosten vom letzten abgeschlossenen Monat eintragen. Zu den Einnahmen zählen z. B. Lohn, Kindergeld, Mieteinnahmen usw. Zu den Fixkosten zählen Strom, Gas, Wasser, Handy, Internet, Miete, Versicherungen, Kredite, Kosten für den Kindergarten, Kinderaktivitäten, Fitnessclubmitgliedschaften usw. Das sind eben alle Kosten, die regelmäßig monatlich fällig sind. Die Fixkosten, die jährlich fällig sind (z. B. Autoversicherung) kannst du durch 12 teilen und in die Tabelle hinzufügen. Die Kosten, die vierteljährlich fällig sind, teilst du durch 3 und fügst auch hinzu. Am Ende solltest du klar sehen, wie viele Einnahmen ihr monatlich habt und wie hoch die Fixkosten sind. Z. B. eure Einnahmen sind 3000 Euro und die Fixkosten 1800 Euro. Die Differenz ist 1200 Euro, das ist das Geld, dass von den Einnahmen nach dem Abzug der Fixkosten übrig bleibt und das euch zur freien Verfügung steht.

Spartipps für Familien: wie du die Einkäufe richtig planst und Geld sparst mit Vorlagen für Einkaufsliste Menüplaner Wunschliste Geld sparen als Familie

An dieser Stelle würde ich empfehlen das restliche Budget in verschiedene Kategorien aufzuteilen. Z. B. 300 Euro sparen, 400 Euro Lebensmittel, 200 Euro Freizeit und Unterhaltung, 300 Euro sonstige Ausgaben. Das Geld, das man sparen möchte, sollte man am besten auf ein Sparkonto monatlich überweisen, das kann auch automatisch erfolgen.

Spartipps für Familien: wie du die Einkäufe richtig planst und Geld sparst mit Vorlagen für Einkaufsliste Menüplaner Wunschliste Geld sparen als Familie

Spartipps für Familien: spare Geld und Zeit mit Menüplanung

Lebensmittelkosten kann man mit der richtigen Menüplanung reduzieren und somit weniger Lebensmittel verschwenden, Geld und Zeit sparen. Menüplanung hilft einerseits nachhaltiger zu konsumieren, andererseits hat man immer einen Plan, was man heute essen kann, man rennt nicht mehrmals pro Woche in den Supermarkt oder bestellt das Essen, weil der Kühlschrank leer ist. Man kauft am besten nur das was man braucht und wirklich verbraucht als Familie. Außerdem kann man besser eigene Ernährungsziele verfolgen, z. B. sich gesünder ernähren, weniger Fleisch konsumieren, nachhaltiger leben usw. Dafür nimmt man sich jede Woche vor dem Einkaufen kurz Zeit, überlegt welche Gerichte man essen möchte. Gerne kannst du deine Familienmitglieder nach ihren Wünschen fragen oder selbst in den Rezeptbüchern, auf Pinterest oder im Internet stöbern. Du kannst dafür gerne meine Vorlage nutzen, ausdrucken und ausfüllen.

Spartipps für Familien: wie du die Einkäufe richtig planst und Geld sparst mit Vorlagen für Einkaufsliste Menüplaner Wunschliste Geld sparen als Familie

Ich plane häufig alle Mahlzeiten (Frühstück, Mittagessen, Nachmittagssnack und Abendessen), wenn aber alle im Kindergarten/ in der Schule/ bei der Arbeit sind, plane ich das Frühstück nicht, da es morgens Müsli und später Lunchboxen gibt. Für die Lunchboxen plane ich dann separat und kaufe dafür hauptsächlich TK Brötchen und Brezeln, kleine Snacks und Obst/Gemüse. Müsli, Haferflocken, Joghurt und Aufstriche versuche ich auch immer parat zu haben. Die Basics kannst du als eine Extraliste aufschreiben und immer nachkaufen, wenn Bedarf ist.

Das Mittagessen gibt es bei uns manchmal im Wärmebehälter zum Mitnehmen, manchmal essen wir teilweise zu Hause, deswegen ist auch hier Planung wichtig. Fürs Mittagessen versuche ich deshalb die Gerichte zu mealpreppen, also vorzukochen (am Wochenende oder am Vorabend, je nachdem wann ich Zeit habe). Das können zum Beispiel ein paar Suppen, Eintöpfe oder andere Gerichte sein, die man schnell aufwärmen kann (Chili, Bolognese, Risotto). Oft koche ich zum Abendessen eine größere Portion, die Reste gibt es dann mal zum Mittagessen.

Generell versuche ich große Portionen zu kochen. Vor allem bei Beilagen, wie Kartoffeln, Nudeln, Getreide, kann man aus den Resten ein leckeres Gericht zaubern, z. B. mit Gemüse und/oder Ei anbraten, als Auflauf, Risotto, als Salat usw. Aber auch solche Gerichte wie Cremesuppen, Eintöpfe, Gulasch, Bolognese, Fleisch mit Sauce, Frikadellen kann man super ein paar Tage im Kühlschrank aufbewahren oder einfrieren und später mit ein paar Löffeln Wasser aufwärmen.

Das vorgekochte Essen berücksichtige ich bei der Menüplanung natürlich auch. Achte darauf, dass du nach dem Einkaufen frische verderbliche Lebensmittel so schnell wie möglich verarbeitest (z. B. Salat, Fleisch, frischen Fisch). Plane deswegen als erstes solche Gerichte ein. Markiere die Tage, an welchen ihr essen gehen möchtet oder etwas bestellen möchtet für einen besseren Überblick. Klingt vielleicht etwas aufwändig, aber man gewöhnt sich schnell dran und ich brauche in der Regel nicht länger als 10 Minuten für unsere Menüplanung für die Woche.

Spartipps für Familien: wie du die Einkäufe richtig planst und Geld sparst mit Vorlagen für Einkaufsliste Menüplaner Wunschliste Geld sparen als Familie

Spartipps für Familien: schreibe eine Einkaufsliste

Basierend auf dem Menü schreibe ich die Einkaufsliste für die Woche, dafür schaue ich, was ich bereits vorrätig habe und was noch gekauft werden muss. Unsere Vorräte bewahren wir übersichtlich auf, immer sichtbar beschriftet und auf die Kategorien geteilt, so dass man auf einen Blick in den Kühlschrank, in den Gefrierschrank und in die Vorratskammer erkennen kann, was man noch braucht.

Die Einkaufsliste für nächste Woche wird aber schon eine Woche vorher ausgedruckt und in der Küche aufgehängt, damit ich oder andere Familienmitglieder da die Sachen aufschreiben können, die gekauft werden sollten, falls etwas schon vorher einfällt. Nach der Menüplanung schreibe ich die benötigten Lebensmittel noch dazu.

Für deine Einkaufsliste kannst du meine Vorlage herunterladen und ausdrucken. Das wird dir noch weitere 10 Minuten kosten, dafür viel Zeit und Geld sparen. Versuche an einem bestimmten Tag und zu einer bestimmten Uhrzeit die Woche zu planen, damit das zu deiner Routine wird.

Spartipps für Familien: wie du die Einkäufe richtig planst und Geld sparst mit Vorlagen für Einkaufsliste Menüplaner Wunschliste Geld sparen als Familie

Wenn du einkaufen gehst, versuche immer nach der Einkaufsliste einzukaufen. Bei uns dürfen die Kinder sich noch eine Sache wünschen, das finde ich aber in Ordnung. Trotzdem landen im Einkaufswagen auf diese Weise viel weniger Sachen, als wenn man ohne Plan in den Supermarkt geht. Vergleiche die Summe, die du wöchentlich für Lebensmittel ausgibst regelmäßig mit dem Budget für Lebensmittel, das du am Anfang ausgerechnet hast. Durch einen großen Wocheneinkauf ist es auch einfacher den Überblick zu behalten.

Spartipps für Familien: wie du die Einkäufe richtig planst und Geld sparst mit Vorlagen für Einkaufsliste Menüplaner Wunschliste Geld sparen als Familie

Spartipps für Familien: plane weitere Einkäufe

Damit du auch andere Einkäufe im Überblick behältst, erstelle eure Wunschliste (so nennen wir eine Einkaufsliste für weitere Einkäufe). Meine Vorlage kannst du hier herunterladen. In die Wunschliste wird alles eingetragen, was man sonst noch braucht oder wünscht, z. B. neue Blumen für die Terrasse, ein Computerspiel, eine Jacke, neue Sportschuhe usw. Dabei teile ich die Sachen in dringend und nicht dringend auf. Die dringenden Gegenstände werden im Laufe der Woche bestellt oder gekauft, die nicht dringenden am Ende des Monats, wenn das Budget dafür übrig bleibt.

Spartipps für Familien: wie du die Einkäufe richtig planst und Geld sparst mit Vorlagen für Einkaufsliste Menüplaner Wunschliste Geld sparen als Familie

Kleinigkeiten, wie Drogerie-Produkte (Shampoo, Zahnpasta etc) landen bei uns in der Regel auf der normalen Einkaufsliste, hier sind wirklich die größeren Sachen dabei. Warum der ganze Aufwand? Mit der Wunschliste vermeidet ihr spontane Käufe. Es ist immer verlockend kurz etwas online zu bestellen oder in einen Laden zu gehen, weil man eigentlich Socken braucht und am Ende mit einer vollen Tüte rauszugehen. Kennst du das? Bestimmt oder?

Spartipps für Familien: wie du die Einkäufe richtig planst und Geld sparst mit Vorlagen für Einkaufsliste Menüplaner Wunschliste Geld sparen als Familie

Spartipps für Familien: sparen beim Drucken mit Epson EcoTank

All die schönen Listen, die mir bei der Planung und beim Sparen helfen, drucke ich mit unserem treuen Begleiter Epson EcoTank ET-7700 aus und dabei spare ich sogar Geld!

Wie funktioniert das? Der Druck mit den Epson EcoTank Druckern ist extrem geld- und zeitsparend. Beim Kauf der Drucker bekommt man ganz viel Tinte mit. Sind die großen Tintentanks einmal gefüllt, reicht die Tinte ewig. Man muss sich keine Gedanken machen, keine Druckerpatronen kaufen, keine Angst zu haben, dass die Tinte plötzlich leer ist, wenn man etwas Wichtiges ausdrucken möchte. Einfach zu drucken was man möchte und Spaß dabei zu haben, das ein unglaubliches Gefühl! Egal ob Dokumente, Familienfotos, Ausmalbilder oder Einkaufslisten. Bereits von Anfang an ist genug Tinte vorhanden, um bis zu 14.000 Seiten zu drucken.

Spartipps für Familien: wie du die Einkäufe richtig planst und Geld sparst mit Vorlagen für Einkaufsliste Menüplaner Wunschliste Geld sparen als Familie

Dadurch, dass EcoTank Drucker keine kleinen Patronen mehr verwenden, sondern vier große Tintentanks besitzen, ist die Tintenmenge im Lieferumfang viel höher als bei Patronen-Druckern. Die Menge entspricht etwa 72 Patronen. So spart man bis zu 90% Druckkosten. Bis zu 400 Seiten Schwarz-Weiß oder 200 Seiten in Farbe kosten umgerechnet 1 Euro. Das ist doch der Wahnsinn, oder? Auf der Webseite von Epson gibt es sogar einen EcoTank-Kostenrechner, in welchem du euren aktuellen Drucker eingeben kannst um zu sehen, wie viel Geld du mit einem EcoTank Drucker sparen würdest.

Es lohnt sich auf jeden Fall einmal in hochwertige Geräte zu investieren um jahrelang Geld zu sparen. Da man mit den EcoTank Druckern nicht nur günstig, sondern auch sehr hochwertig, schnell und mühelos druckt. Ich kann mein Leben ohne unseren Drucker auf jeden Fall nicht mehr vorstellen.

Spartipps für Familien: wie du die Einkäufe richtig planst und Geld sparst mit Vorlagen für Einkaufsliste Menüplaner Wunschliste Geld sparen als Familie

Spartipps für Familien: weitere Tipps

Wir leben in einer Welt des Konsums und werden von allen Seiten mit verschiedenen Reizen umgeben. Um damit besser umgehen zu können, habe ich noch ein paar weitere Tipps für euch:

  1. Klebe auf dein Postfach den Aufkleber “Bitte keine Werbung und kostenlose Zeitungen” auf. Klar, man kann ein bisschen was mit Prospekten sparen oder bekommt einen oder anderen Coupon, aber insgesamt bekommt man einen riesigen Batzen Werbung, den man durchschaut und verinnerlicht. Unterbewusst beginnen wir die Sachen zu wollen, die wir im Katalog gesehen haben oder rennen gleich zum Baumarkt oder weit entfernten Supermarkt. Je weniger Werbung wir sehen, desto besser.
  2. Keine TV-Werbung mehr – wir schauen tatsächlich schon seit 5 Jahren keine Fernsehersender mehr. Dafür nutzen wir Streaming-Dienste und hatten noch nie etwas vermisst. Wenn ich mal irgendwo im Urlaub Fernsehwerbung sehe, merke ich wie agressiv diese geworden ist, vor allem für Kinder, verrückt.
  3. Ciao, Radio! – nutze z. B. im Auto Streaming, CDs oder nehme einfach Musikboxen der Kinder mit.
  4. Ist dein Shopping sinnvoll? Gibst du zu viel Geld aus, wenn du shoppen gehst? Klar, von einer Seite sollte man ab und zu kleine Lädchen im Stadtzentrum unterstützen, ich kaufe aber definitiv weniger und gezielter, wenn ich zuerst in den Kleiderschrank schaue, was ich wirklich brauche und dann nach der Liste online bestelle. Ordnung in den Kleiderschränken (auch in den Kinderkleiderschränken) hilft dir einen besseren Überblick zu verschaffen. Apropos, Shopping sollte kein Hobby werden, gehe lieber ne Runde joggen jedes Wochenende oder mache Yoga.
  5. Schaffe Ordnung in der Küche – das gleiche gilt auch in der Küche, wenn du Ordnung im Kühlschrank und in den Küchenschränken hast, wirst du besser sehen, was du hast und was du wirklich brauchst.
  6. Kreditkarte, ade! – versuche deine Kreditkarte so wenig wie möglich zu nutzen, zum Beispiel nur im Urlaub, wenn es nicht anders geht. Deine Kreditkartenausgaben siehst du nicht direkt auf dem Konto und hast oft das Gefühl, dass du weniger Geld ausgegeben hast.
  7. Bezahle mal mit dem Bargeld – fehlt es dir schwer beim Einkaufen in deinem Budget zu bleiben, dann versuche 1 Monat lang die Einkäufe mit Bargeld zu bezahlen. Lege zum Beispiel je 100 Euro in 4 Umschläge für den Lebensmitteleinkauf und nehme jede Woche nur diese 100 Euro mit in den Supermarkt. Während du einkaufst, rechne grob im Kopf mit – ein super Gehirntraining übrigens. So lernst du mit der Zeit ein besseres Gefühl für Geld zu haben.

Und jetzt erzähl mal! Welche Tipps helfen dir Geld zu sparen? Schreibe in den Kommentaren.

Bist du auf Pinterest? Dann Pin it!

Spartipps für Familien: wie du die Einkäufe richtig planst und Geld sparst mit Vorlagen für Einkaufsliste Menüplaner Wunschliste Geld sparen als Familie
Spartipps für Familien: wie du die Einkäufe richtig planst und Geld sparst mit Vorlagen für Einkaufsliste Menüplaner Wunschliste Geld sparen als Familie
Spartipps für Familien: wie du die Einkäufe richtig planst und Geld sparst mit Vorlagen für Einkaufsliste Menüplaner Wunschliste Geld sparen als Familie
Spartipps für Familien: wie du die Einkäufe richtig planst und Geld sparst mit Vorlagen für Einkaufsliste Menüplaner Wunschliste Geld sparen als Familie
Spartipps für Familien: wie du die Einkäufe richtig planst und Geld sparst mit Vorlagen für Einkaufsliste Menüplaner Wunschliste Geld sparen als Familie
Spartipps für Familien: wie du die Einkäufe richtig planst und Geld sparst mit Vorlagen für Einkaufsliste Menüplaner Wunschliste Geld sparen als Familie
Spartipps für Familien: wie du die Einkäufe richtig planst und Geld sparst mit Vorlagen für Einkaufsliste Menüplaner Wunschliste Geld sparen als Familie

Teile den Beitrag mit Freunden!
Teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Lifehacks-für-Eltern-Trick-17-Familienleben-Buch-2