fbpx
Startseite » Urban Gardening auf der Terrasse

Urban Gardening auf der Terrasse

Kennen Sie Urban Gardening? Da wo Leute irgendwo auf dem Wolkenkratzer was grünes pflanzen? Wir haben zwar ein Garten, aber kein Platz für ein Gemüsebeet. Deswegen gefällt mir die Idee sehr gut. Und Erik auch. Gestern haben wir erste Gemüse und Kräuter für unseren Mini-Nutzgarten gepflanzt.

IMG_4011.jpg

Zuerst haben wir Gurken und Tomaten vorgequellt. Für diese Pflanzen ist draußen noch nicht warm genug. Also, werden meine Samen erstmal 2-3 Tage auf der Fensterbank im feuchten Lappen ruhen, dann können wir mit Aussaat und Anzucht beginnen.

IMG_4014.jpg

Dann war Salat an der Reihe. Ich habe eine Saatband-Packung gekauft und Erik hat es praktisch allein geschafft. Ich habe unsere alte Balkon-Blumenkasten einfach mit Erde gefüllt, dann hat Erik die Rillen gemacht, Bänder ausgelegt und gegossen. Kinderleicht!

IMG_4018.jpg

Zum Schluss haben wir noch Küchenkräuter gepflanzt. Petersilie, Dill, Schnittlauch, Kresse, Basilikum und Thymian. Erik hat Samen ausgesät…

IMG_4022.jpg

… Und mit Erde bedeckt (außer Basilikum, er ist ein Lichtkeimer). Er hat schon etwas Dreck gemacht, aber alles selber:D

IMG_4036.jpg

Den Rasen haben wir auch neu angelegt, weil der alte Rasen total vermoost und kaputt von der Baustelle war.

IMG_4042.jpg

Bin jetzt gespannt ob alles wächst. In meiner Fantasie haben wir eine grüne Oase mit einem Zwerg-Pfirsich im Kübel und glänzenden in der Sonne Tomatenrispen:) Ich hoffe dass meine Pflanzen aus der Baumschule kommen auch demnächst und unser Garten wird endlich wie ein Garten aussehen:D

 

 

 

 

Teile den Beitrag mit Freunden!

2 Kommentare

  1. 17. April 2016 / 6:19

    Das sieht sehr vielversprechend aus! Bin sehr gespannt, was ihr noch berichtet ?!
    Gutes Ansetzen für die Pflänzchen wünsche ich Euch!
    Liebe Grüße von Ina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.