Startseite » Wie ich in wenigen Monaten einen Onlinekurs erstellt habe – mein Weg

Wie ich in wenigen Monaten einen Onlinekurs erstellt habe – mein Weg

Einen eigenen Onlinekurs erstellen? Diese Idee kam mir im Februar zum ersten Mal und viele meiner Bekannten haben mich gleich für verrückt erklärt.

Wie ich in wenigen Monaten einen Onlinekurs erstellt habe - mein Weg

Hä, worüber willst du denn einen Kurs erstellen? Echt? Wird sowas überhaupt jemand kaufen?

Das grobe Konzept zum Kurs hatte ich auf jeden Fall schon, da ich mich privat viel mit dem Thema Ordnung beschäftigte, letztes Jahr meine Ausbildung zum Professional Organizer gemacht habe, mit Kunden als Organizer und Ordnungscoach neben dem Blog arbeitete und natürlich unser eigenes Zuhause ausgemistet und organisiert habe. Damit ich auch mit 3 Kindern endlich Ordnung schaffe und wir glücklich in unserem Zuhause sind.

Da ich mit den Kunden fast immer nach dem gleichen System arbeitete (Mindset/Ausmisten und Organisieren/neue Routinen erstellen – meine eigene Erfindung, aber funktioniert tatsächlich bei allen!), übernahm ich die Schritte auch für meinen Onlinekurs. Ich nannte es 3-Phasen-Ordnungs-System. Ich fing gaaaanz langsam an zu scripten, schrieb einen Plan, die einzelnen Kapitel.

Wie ich in wenigen Monaten einen Onlinekurs erstellt habe - mein Weg

Parallel baute ich eine neue Community auf, da ich meine MamaKreativ-Accounts doch nicht komplett auf das Thema “Ordnung” umstellen wollte. Sie waren ja sowieso schon “bunt” genug – Mamaleben, Bastelideen, Rezepte, Reisen.

Nachts träumte ich von einem Onlinekurs, tagsüber tat ich dafür leider zu wenig. Es vergingen Monate und mein Script war noch nicht fertig.

Ich hatte die großartige Idee sogar meine eigene Onlineschule mit mehreren Kursen für Mamas auf die Beine zu stellen. Kam aber mit meinem ersten Kurs kaum voran.

Außerdem habe ich verstanden, dass obwohl ich eine Bloggerin bin, hatte ich wenig Ahnung von E-Mail-Marketing, Facebook-Werbeanzeigen, Webinaren und anderem Technik-Kram.

Zum Glück habe ich jemanden gefunden, der mir helfen konnte. Dank meiner lieben Caroline Preuss, dank ihrer Pinterest-Strategie habe ich schon vor einigen Jahren meinen Blog “groß” gemacht. Und nun schaute ich mir ihr Webinar zum Thema Onlinekurse an. Ihre Tipps waren der absolute Gamechanger. Dank ihrer Unterstützung, ihrer Community, ihrem Erfolgskurs habe ich es durchgezogen und in wenigen Monaten meinen Online-Kurs erstellt.

Caroline gab mir Motivation, Tipps zum Thema Positionierung, dank ihr habe ich eine E-Mail-Liste mit über 3000 Personen aufgebaut, mich mit Facebook-Anzeigen außeinander gesetzt, den Kurs und das Webinar erstellt und meinen Endlich Ordnung Kurs gelauncht. Ich bin mir sicher, dass ohne ihren Erfolgskurs hätte ich es nicht geschafft oder das Ganze mindestens 2 Jahre gedauert hätte.

Wie ich in wenigen Monaten einen Onlinekurs erstellt habe - mein Weg

Klar, manchmal war es auch nicht einfach. Ich hatte Angst vor Menschen zu sprechen und etwas zu verkaufen. Ich habe mich gefragt, ob ich überhaupt gut genug bin. Aber dann habe ich mir gesagt – ich habe ein großartiges Produkt kreiert, dass Menschen auch wirklich hilft. Und das war nun mal nur in Form eines Onlinekurses möglich, da nur so ich mein Wissen erfolgreich weitergeben kann. Schon von Anfang an wollte ich meinen Lesern mit meinem Blog helfen, meine Leser zu inspirieren, meinen Lesern zu zeigen, dass alles möglich ist! Mein Endlich Ordnung Kurs hilft Mamas endlich Ordnung zu schaffen – und zwar mit Motivation und Leichtigkeit. Das ist kein Buch oder Checklisten-Paket – das ist ein komplettes System mit Videos, Checklisten, Arbeitsblättern, Community zum Austauschen und meinem Support.

Warum Onlinekurse so genial sind? Man kann gleichzeitig viele Kunden unterstützen (im Gegenteil zu 1:1 Beratung und Coaching), man tauscht seine Zeit nicht mehr gegen Geld. Man muss nicht vor Ort sein, man kann die Kursteilnehmer von überall unterstützen. Gerade als Mama ist es total praktisch, dass man im Home Office arbeiten und selber die Zeit einteilen kann. Für die Kunden ist es perfekt, weil man die Problemlösung, das ganze Wissen und Support zu einem günstigen Preis bekommt (zum Preis von nur 1 (!) Coaching bekommt man das ganze System).

Ich kann auf jeden Fall allen, die Fachwissen haben, als Coaches, Trainer oder ähnliches arbeiten, einen Onlinekurs zu erstellen! Schaut euch gerne das Webinar zum Thema Onlinekurse an, falls euch das Thema interessiert!

Ich werde auf jeden Fall weitere Onlinekurse und Onlineprodukte erstellen, ihr dürft gespannt sein, das hat mir ganz viel Spaß gemacht!

Wie ich in wenigen Monaten einen Onlinekurs erstellt habe - mein Weg
Teile den Beitrag mit Freunden!
Teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.