fbpx
Startseite » Oh Tannenbaum – Tannenbaum mit Kindern basteln – 3 einfache DIY-Ideen

Oh Tannenbaum – Tannenbaum mit Kindern basteln – 3 einfache DIY-Ideen

Oh Tannenbaum, oh Tannenbaum, wie grün sind deine Blätter… Heute habe ich einen Gastbeitrag von der lieben Regina von Kleine Herzensdiebe für euch und sie zeigt euch 3 einfache Ideen wie ihr einen Tannenbaum mit Kindern basteln könnt!

Hallo und Moin, ich heiße Regina und lebe mit Sack und Pack im hohen Norden Deutschlands an der schönen Ostsee. Auf meinem Blog Kleine Herzensdiebe zeige ich seit zwei Jahren alles, was das kreative Mama-Herz höher schlagen lässt: einfache, aber schöne Bastelideen für Kinder, coole Deko-DIYs für Mamas, sowie schnelle Rezeptideen mit dem gewissen Wow-Effekt. Immer mit dabei – eine Prise des typisch norddeutschen Humors.

Kaum ist St. Martin vorüber, die Laternen sorgfältig weggeräumt, steht schon alles im Zeichen der Advents- und Weihnachtsbasteleien. Und was macht in den Wochen vor dem Weihnachtsfest am meisten Freude? Das Zuhause gemeinsam mit den Kindern weihnachtlich zu schmücken. Am Besten mit selbstgestaltelter Weihnachtsdeko, oder? Hier kommen drei schnelle Bastelideen zum Thema Tannenbaum, die bereits die Kleinsten mit ein wenig Unterstützung umsetzen können. Los geht’s!

Tannenbaum mit Kindern basteln – aus Papier

 

Ihr braucht dafür:

  • Holzscheibchen mit Loch (kann man bereits fertig kaufen oder einfach Handbohrer verwenden)
  • Zahnstocher
  • Holzperlen (4 pro Tannenbaum)
  • Papier in Grün und Gelb
  • Kreise aus Karton (in 3 unterschiedlichen Größen)
  • Stanzer mit Sternenmotiv
  • Bleistift, Schere, Klebestift
  • Optional: Zick-Zack-Schere
  • Optional: Stecknadel

Und so geht’s:

Kartonkreise auf das grüne Papier übertragen und ausschneiden. Tipp: Mit der Zick-Zack-Schere erhält der Tannenbaum einen coolen Effekt.

Anschließend eine Spitze des Zahnstochers abschneiden und in das Holzscheiben stecken. Nun zuerst eine Holzperle und darauf den größten der drei grünen Papierkreise stecken. Tipp: Die Papierkreise können zuvor mittig mit der Stecknadel „vorgebohrt“ werden, das erleichtert den Vorgang.

Jetzt die restlichen Holzperlen und Papierkreise im Wechsel auf den Zahnstocher stecken und mit einer Holzperle abschließen. Sollte noch zu viel Zahnstocherspitze hervorschauen, einfach mit der Schere kürzen.

Abschließend zwei Sterne aus dem gelben Papier stanzen und auf die Spitze des Zahnstochers, direkt oberhalb der Holzperle kleben.

Und fertig sind die Tannenbäume aus Papier!

Tannenbaum mit Kindern basteln – aus Eisstielen

Ihr braucht dafür:

  • Holzspatel ( 3 pro Baum)
  • Bastelfarbe
  • Mini-Pompoms
  • selbstklebendes Goldpapier (einfaches Papier geht natürlich auch)
  • Vorlage für einen Stern
  • Kordel
  • Juteband
  • Pinsel, Bleistift, Schere, Klebestift

Und so geht’s:

Holzspatel entweder klassisch grün oder individuell anmalen und gut trocknen lassen.

Die getrockneten Holzspatel anschließend zu einem Dreieck zusammenkleben. Auf der Rückseite der Dreiecksspitze etwas Kordel zur Schlaufe legen und ankleben. Nun auf der unteren Dreiecksseite einen Jutebandstreifen (= Stamm) festkleben.

Jetzt die Sternenvorlage auf das (Glitzer-) Papier übertragen und auf der farbigen Spitze des Dreiecks befestigen.

Abschließend nach Belieben mit den Pompoms verzieren.

Zauberhaft, nicht wahr?

Tannenbaum mit Kindern basteln – aus Pfeifenreinigern

Ihr braucht dafür:

  • grüne Pfeifenputzer (aus dem Bastelbedarf)
  • Mini-Pompoms
  • Holzscheibchen mit Loch
  • Schaschlikspieß
  • Moosgummistern
  • Schere, Bastelkleber

Und so geht’s:

Den Pfeifenputzer zu einer Schnecke eindrehen und danach vorsichtig vertikal auseinanderziehen, damit eine runde „Pyramidenform“ entsteht.

Die Spitze der „Pyramide“ um die Spitze eines halben Schaschlikspießes wickeln und den Spieß anschließend in das Holzscheibchen stecken.

Nun den Moosgummistern und die Mini-Pompoms auf dem Pfeifenputzer kleben.

Meine Kinder hatten sehr viel Freude beim Basteln der Tannenbäumchen. Ihr Favorit ist dabei eindeutig die Variante mit dem Pfeifenputzer, weil das fertige Bäumchen beim Bewegen nämlich so lustig wackelt bzw. „tanzt“.

Ich wünsche Euch viel Freude beim Nachbasteln und eine schöne Adventszeit!

Eure Regina

Haben euch diese Bastelideen gefallen? Dann schaut gerne bei Regina auf Kleine Herzensdiebe vorbei!

Teile den Beitrag mit Freunden!

Teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.