fbpx
Startseite » Tipps bei wundem Baby Po – mit HiPP SOS Wundschutz

Tipps bei wundem Baby Po – mit HiPP SOS Wundschutz

*Enthält Werbung* Wunder Babypo. Welche Mami kennt das nicht? Ein Gedanke darüber bereitet uns Kopfschmerzen. Also zeige ich euch heute in Zusammenarbeit mit HiPP ein paar Tipps bei einem wunden Baby Po und wie ihr den vorbeugen könnt.

Wunder Po beim Baby – warum?

Feuchtigkeit und Wärme sind die Hauptursachen für einen wunden Po. Also ist es wichtig nach jedem Stuhlgang gleich zu wickeln, den Po sauber zu machen und gut abzutrocknen.

Außerdem wird die zarte Babyhaut von Reizstoffen im Urin und Stuhl angegriffen. Auch das Zahnen oder säuerliches Essen kann zum Wundsein führen. Saures Obst, Nüsse, Schokolade und Kuhmilch lassen sowohl über die Muttermilch als auch in der direkten Nahrungsaufnahme den Stuhlgang und den Urin säuerlicher werden.

Manchmal liegt das Problem an einer zu intensiven oder falschen Pflege. Babypflege sollte möglichst natürlich und parfümfrei sein.

Wunder Po beim Baby vorbeugen

  • Das beste Mittel um Windeldermatitis vorzubeugen – frische Luft an Babys Po lassen. Ihr solltet Babys öfter ohne Windeln strampeln lassen, zum Beispiel in einem warmen Zimmer oder unter der Wärmelampe. Ich lasse Eden oft beim Wickeln 10 Minuten ohne Windel liegen. Dabei spiele ich mit ihm oder mache eine leichte Massage.

  • Verwendet Pflegeprodukte ohne chemische Zusatzstoffe und übertreibt nicht damit. Babys brauchen nicht viel.

  • Verwendet die richtige Windelgröße: Windeln sollten nicht ganz eng anliegen. Auch häufiges Wechseln der Windelmarke ist nicht empfehlenswert.

  • Vermeidet die Überhitzung. Im Winter kann es zum Beispiel im Auto in einem Schneeanzug zu warm werden. An heißen Sommertagen brauchen Babys so gut wie keine Klamotten – ein T-Shirt und eine Windel reichen vollkommen.

Wunder Po beim Baby: was hilft?

Ein wunder Po lässt sich allerdings nicht immer vermeiden. Vor allem in der Phase des Zahnens oder wenn ein Baby die Beikost nicht so gut verträgt. Was soll man dann tun?

  • Wechselt noch öfter die Windeln, etwa alle 2 Stunden und lasst das Baby jedes Mal beim Wickeln kurz ohne Windel liegen.

  • Reinigt ganz vorsichtig die Haut, vermeidet es zu reiben. Am bestem nehmt ihr Wattepads und etwas Babyöl zum Saubermachen. Vor dem Windel anziehen achtet darauf, dass die Haut trocken ist.

  • Verzichtet auf hautreizende Nahrungsmittel. Vermeidet Zitrusfrüchte, Kiwis, Beeren, Fruchtsäfte, Tomaten, Paprika, zuckerhaltige Lebensmittel, scharfe Gewürze und Nüsse.

  • Um die zarte Babyhaut zu beruhigen, könnt ihr Muttermilch (enthält pflegende Fette und Immunglobuline), kalten starken Schwarz- oder Kamillentee auf die gereizten Stellen vorsichtig auftupfen.

  • Legt eine dünne Schicht Heilwolle in die Windel. Dies beruhigt die gerötete Haut und den wunden Po schnell und hält gut trocken.

  • Am schnellsten und am besten hilft aber eine Wundschutzcreme mit Zinkoxid. Mein Favorit ist auf jeden Fall HiPP SOS Wundschutz.

HiPP SOS Wundschutz bei wundem Babypo

HiPP SOS Wundschutz ist eine leichte Wundschutzcreme mit einem hohen Gehalt an Zinkoxid und Panthenol und ist ein echtes Zaubermittel, das meinen Kindern bei einem wundem Po über Nacht hilft.

HiPP SOS Wundschutz und besonders bei Hautirritationen und Rötungen geeignet. Zinkoxid bildet eine wirksame Schutzschicht und macht die Haut widerstandsfähiger. Die Wundfläche wird dadurch abgedichtet und sondert weniger Sekret ab. Die Feuchtigkeit wird langanhaltend von der Haut ferngehalten und gereizte Haut wird vor dem aggressiven Windelklima geschützt. Panthenol fördert den Heilungsprozess. Bio-Mandelöl, Leinsamenöl und Wollwachs pflegen und beruhigen zarte Babyhaut. Und damit ist HiPP SOS Wundschutz die perfekte Soforthilfe bei einem wunden Po.

Die HiPP SOS Wundschutz lässt sich leicht und angenehm ohne Druck auftragen und hinterlässt einen weißen Schutzfilm.

Die kleine 20 ml Tube finde ich sehr praktisch zum Mitnehmen. Vor allem jetzt, wenn es warm wird, werden wir viel unterwegs sein und wieder unsere Nachmittage auf dem Spielplatz oder im Freibad verbringen. Und HiPP SOS Wundschutz passt wirklich in jede Tasche und nimmt nicht viel Platz im Urlaubskoffer weg.

Außerdem ist HiPP SOS Wundschutz nicht nur für den Windelbereich, sondern für die ganze Familie perfekt geeignet. Zum Beispiel bei leichten, oberflächlichen Hautverletzungen, was mit Kleinkindern so oft der Fall ist. Oder bei einem roten Näschen nach einem sonnigen Tag. Und mein Geheimtipp nicht nur für Mamas: die Creme hilft wunderbar bei kleinen Hautunreinheiten und Rötungen! Also kann ich euch diese Wundschutzcreme echt ans Herz legen, als einen kleinen Allrounder in der Familienapotheke.

Noch mehr Infos zum Thema Wundsein und zum HiPP SOS Wundschutz findet ihr hier: klick!

Und was sind eure Geheimtipps bei wundem Po? Schreibt gerne in den Kommentaren!

Bist du auf Pinterest? Dann Pin it!

 

Blog Marketing Influencer-Marketing ad by t5 content



Teile den Beitrag mit Freunden!
Teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.