fbpx
Startseite » Kochen mit Kindern: gesunde Frühstücksideen – #zukunftleben mit EDEKA Südwest

Kochen mit Kindern: gesunde Frühstücksideen – #zukunftleben mit EDEKA Südwest

*Enthält Werbung* Na, meine Lieben, habt ihr Lust auf einfache und gesunde Frühstücksideen, die ihr zusammen mit euren Kindern kochen könnt? Dann habe ich gleich 4 tolle Rezepte für euch! Außerdem wollte ich euch ein paar Tipps geben, wie ihr euren Kindern gesunde Ernährung beibringen könnt, und ein tolles Gewinnspiel von Edeka Südwest vorstellen.

Gesunde Ernährung mit Kindern

Wie ich bereits in meinen Neujahrsvorsätzen geschrieben habe, spielt gesunde Ernährung in diesem Jahr eine ganz besondere Rolle für mich. Das letzte Jahr endete leider mit Schwangerschaftsgelüsten und dem Weihnachtswahnsinn. Meine Küche war mit einer dicken Schicht Puderzucker überzogen und wir haben enorm viele Weihnachtsplätzchen verspeist. Das gehört aber zum Jahresende dazu. Nun haben wir unsere Ernährung langsam in Ordnung gebracht. Kinder sind wieder entzuckerstreuselt und ich muss meine Schwangerschagftskilos loswerden:) Also, ein Hoch auf Obst und Gemüse!

Natürlich fällt so ein Umstieg den Kindern nicht so leicht. Man muss wieder Interesse für gesunde Lebensmittel wecken. Hier sind ein paar Tipps für euch:

  • Mit Kindern mehr über Lebensmittel sprechen und lesen. Ich hatte großes Glück als Kind. Meine Familie hatte einen großen Garten und ich konnte Kirschen vom Baum pflücken, Gürkchen beim Wachsen beobachten und Frühstückseier im Hühnerhaus suchen. Gesunde Ernährung war natürlich und selbstverständlich für mich. Ich wusste ganz genau, welche Produkte uns die Natur gibt und dass sie gesund sind. Moderne Kinder wissen nicht mal, dass Kartoffeln unter der Erde wachsen… Letztes Jahr haben wir mit Kindern eine Tomatenfarm von einem regionalen Produzenten für die EDEKA Südwest-Marke „Unsere Heimat – echt&gut“ besucht und das war eine großartige Erfahrung für Kinder. Seitdem sagt Erik jedes Mal beim Einkaufen, dass er die Menschen auf der Tomatenpackung kennt und dass er dort schon mal war:) Kinder haben auch ganz viel Spaß beim selber Gemüse, Kräuter und Obst einbauen, egal ob auf dem Balkon oder im Garten. So entwickeln sie einen Bezug zum essen und verstehen, wo die einzelnen Nahrungsmittel herkommen.

  • Mahlzeiten und Zwischenmahlzeiten planen. So könnt ihr für die ausgewogene Ernährung von euren Liebsten sorgen, alles zum Kochen vorbereiten und nicht in der allerletzten Sekunde etwas zum Essen im Kühlschrank suchen. Gesunde Snacks verhindern dass die Kids sich wieder Gummibärchen oder Kekse schnappen. Inspiration für neue gesunde Gerichte und Snacks findet ihr in den Kochbüchern oder auf Pinterest.

  • Mit Kindern einkaufen gehen und die Vielfalt von gesunden Produkten entdecken. Erik liebt es mir beim Einkaufen zu helfen, er holt sich immer einen Kinder-Einkaufswagen in unserer EDEKA-Filiale und läuft stolz damit durch die Gegend. Wir bleiben dann ziemlich lange in der großen Obst- und Gemüse-Abteilung und suchen uns gemeinsam aus, was wir essen wollen. Falls meine Kinder besondere Obst- oder Gemüse-Sorten probieren wollen, nehme ich die auch gerne mit, damit meine Kinder neue Geschmacksrichtungen für sich entdecken.

  • Zusammen mit Kindern kochen. Ja, manchmal dauert es etwas länger und manchmal veranstalten sie dabei eine Riesensauerei, aber wir haben immer ganz viel Spaß in der Küche. Schnippeln, Reiben und Rühren sind super Motorik-Übungen. Beim Kochen nach Rezepten lernen Kinder Mathe und Mengen kennen. Außerdem schmecken den Kindern selbstgemachte Gerichte viel besser:)

  • Gesunde Speisen und Snacks schön servieren. Ihr esst ja selber schön amgerichtetes Essen viel lieber, nicht wahr? Die Augen essen mit. Drapiert das Essen auf schönem Geschirr, reicht Dips und Saucen dazu, dekoriert die Gerichte mit Kräutern, Gemüse und Obst. Es klingt erstmal etwas aufwendig, aber man gewöhnt sich schnell daran. Außerdem könnt ihr das auch gemeinsam mit euren Kindern machen:) Und danach alle zusammen das Essen genießen!

  • Selber ein Beispiel sein. Warum sollen Kinder Brokkoli lieben, wenn Eltern lieber mit einer Tüte Chips vor dem Fernseher sitzen? Als Eltern solltet ihr euch gesund ernähren und gesundes Essen dabei genießen, weil das für unsere Zukunft und die Zukunft unserer Kinder sehr wichtig ist.

Gewinnt eine Kitchen-Aid Artisan Premium mit #zukunftleben und EDEKA Südwest

#zukunftleben ist das Nachhaltigkeitsmagazin der EDEKA Südwest. Im Mittelpunkt steht die Frage: In welcher Zukunft wollen wir leben? EDEKA Südwest als Unternehmen macht sich für zahlreiche Initiativen und Projekte im Bereich Naturschutz, soziales Engagement und nachhaltige Produkte stark. Mit einem eigenen Nachhaltigkeitsmagazin möchte EDEKA Südwest aufzeigen, wie wir gemeinsam Zukunft gestalten können – und vor allem euch Mut machen, sich zu engagieren und Verantwortung zu übernehmen. Dort findet ihr viele spannende Beiträge und Geschichten rund um nachhaltiges Leben.

Bei #zukunftleben findet ihr auch ein wunderschönes Gewinnspiel für die ganze Familie. Mit etwas Glück könnt ihr eine Kitchen Aid Artisan Premium Küchenmaschine gewinnen oder 1 von 9 EDEKA-Familienkochbücher „Cook, Boom, Bäm“. Um mitzumachen macht ein Foto rund um das Thema Kochen mit Kindern, egal ob es sich um das Lieblingsgericht eurer Kinder oder lustige Momente aus der Küche geht, und ladet das Bild auf der Seite oder auf Instagram (mit #kochenmitkindern und @zukunftleben) hoch. Mehr Infos dazu hier. Ich wünsche euch ganz viel Glück bei dem Gewinnspiel!

Außerdem durfte ich für #zukunftleben 4 schöne Rezepte kreieren und wollte die auch mit euch teilen.

Gemüse-Pfannkuchen mit Quark-Dip

Diese leckere Gemüse-Pfannkuchen bestehen eher aus Gemüse als aus dem Teig, sehen aber wie echte Pfannkuchen aus und sind dabei sehr saftig und lecker. Eine tolle Idee für Kids, die kein Gemüse essen wollen:)

Ihr braucht dafür:

  • 2 kleine Zucchinis, 2 Karotten oder 200 g Kürbis

  • 2 Eier

  • 100 ml Milch

  • 100 g Mehl

  • Salz, Pfeffer

  • 100 g Quark

  • 1-2 EL Naturjoghurt

  • Schnittlauch

Zucchini, Karotten oder Kürbis schälen und grob reiben. Wir haben eine Karotte und eine Zucchini genommen, damit unsere Pfannkuchen schön bunt sind.

Eier, Milch, Salz und Pfeffer in eine Schüssel geben und zu einem glatten Teig rühren.

Gemüse mit dem Teig vermischen, den Teig portionsweise in eine heiße Pfanne mit etwas Öl geben und Pfannkuchen bei mittlerer Hitze von beiden Seiten goldbraun anbraten.

Für den Dip Quark, Joghurt, Schnittlauch mit etwas Salz und Pfeffer verrühren.

Die fertigen Pfannkuchen mit etwas Dip servieren und genießen! Die Gemüse-Pfannkuchen sind auch perfekt für die Brotdose:)

Gesunde Frühstücksideen: Eiermuffins

Die Eiermuffins sind schon lange ein Hit an unserem Frühstückstisch. Das Rezept ist kinderleicht und variabel, die Muffins sind im Ofen im Nu fertig.

Ihr braucht dafür:

  • 6 Eier

  • 100 ml Sahne

  • Salz, Pfeffer

  • Tomaten, Zucchini, Paprika, Champignons, Wiener-Würstchen, Schinken, Bacon, was euren Kindern so gefällt

  • 100 g geriebene Käse

  • etwas Butter

  • Kräuter

Den Backofen auf 200 g Umluft vorheizen. Eier mit Sahne, Salz und Pfeffer cremig rühren.

Gemüse und Würstchen schneiden, die Muffinform mit Butter einreiben.

Die Füllung in die Vertiefungen geben mit geriebenem Käse bestreuen.

Die Eiermasse dazugeben und die Eiermuffins 10 Minuten im Ofen backen.

Mit frischen Kräutern warm servieren. Yummy!

Müsli-Auflauf mit Beeren

Warm mit frischem Joghurt schmeckt Müsli-Auflauf genial, aber auch kalt ist das Rezept sehr lecker und kann sogar als Kuchen serviert werden:)

Ihr braucht dafür:

  • 200 g Früchte-Müsli ohne Zuckerzusatz

  • 2 Eier

  • 150 ml Milch

  • 50 g Butter

  • 50 g Honig

  • 1/2 Pck. Backpulver

  • Vanillearoma oder Vanillezucker

  • 200 g Beeren (wir haben Blaubeeren, Erdbeeren und Johannisbeeren genommen)

Den Backofen auf 180 Grad Ober- Unterhitze vorheizen. Die Butter schmelzen und abkühlen. Eier, Milch, Butter, Honig, Backpulver und Vanille verrühren.

Müsli dazugeben. Die Masse ist noch sehr flüssig, aber macht euch darüber keine Sorgen.

Die Masse mit den Beeren in eine Auflaufform geben und 45 Minuten backen.

Kurz abkühlen und mit Naturjoghurt und frischen Beeren servieren.

Kochen mit Kindern gesunde Frühstücksideen

Frühstücksmuffins mit Apfel und Karotte

Da meine Kinder Muffins so sehr lieben, noch ein Muffinrezept, diesmal süß! Das sind gesündere Frühstücksmuffins mit Apfel, Karotte, Rosinen und Nüssen.

Kochen mit Kindern gesunde Frühstücksideen

Ihr braucht dafür:

  • 1 Karotte

  • 1 Apfel

  • 100 g Nüsse

  • 300 g Mehl

  • 3 Eier

  • 70 ml Honig

  • 100 ml Öl

  • 1/2 Pck. Backpulver

  • 50 g Kokosraspeln

  • 100 g Rosinen

  • 1 Pck. Vanillezucker und eine Prise Zimt

  • etwas Öl für die Form

Kochen mit Kindern gesunde Frühstücksideen

Den Backofen auf 180 Grad Ober-Unterhitze vorheizen. Karotte grob reiben, Apfel in kleine Stücke schneiden, Nüsse zerkleinern.

Kochen mit Kindern gesunde Frühstücksideen

Mehl, Eier, Honig, Öl, Backpulver verrühren. Kokosraspeln, Karotte, Apfel, Nüsse, Rosinen, Vanillezucker und Zimt dazugeben und schön vermengen.

Kochen mit Kindern gesunde Frühstücksideen

Die Vertiefungen der Muffinform mit Öl einpinseln und mit dem Teig füllen. 25-30 Minuten backen bis die Muffins goldbraun werden.

Kochen mit Kindern gesunde Frühstücksideen

Die Muffins schmecken megalecker! Ohne Nüsse sind sie auch für kleinere Kinder (ab 1 Jahr) geeignet.

Kochen mit Kindern gesunde Frühstücksideen

Hier ist noch ein Video dazu:

Viel Spaß beim Kochen mit euren Kindern!

Und jetzt erzählt mal, wie ist es bei euch zu Hause? Habt ihr eigene Tipps und Tricks damit eure Kinder sich gesund ernähren? Welches Rezept hat euch am meisten gefallen?

Vergesst nicht bei dem Gewinnspiel mitzumachen;)

Bist du auf Pinterest? Dann Pin it!

Kochen mit Kindern: gesunde Frühstücksideen



Teile den Beitrag mit Freunden!

Teilen:

1 Kommentar

  1. Irene Knapp
    1. Februar 2018 / 23:37

    Hallo liebe Lisa!

    So tolle Rezepte und Bilder! WOW……..

    Also ich bin mit gesunder Ernährung nicht gerade das Vorbild für meine Kinder. Ich esse selbst sehr gerne schnelle Küche. ABER wenn ich koche, dann selbstgemachte Cannelloni oder Lasagne. Für unsere jüngsten Mädchen gibt es sehr viel Obst. Fleisch essen wir so gut wie überhaupt keines.

    Alles Liebe
    Irene

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.