fbpx
Startseite » Unser Dezember und die Weihnachtszeit

Unser Dezember und die Weihnachtszeit

Huch, ich habe euch schon lange unseren Alltag nicht gezeigt und habe mittlerweile so viele Momente, die ich mit euch mal teilen wollte! Vom Anfang Dezember, als wir noch auf unser Weihnachtswunder warteten, bis in die Weihnachtsfeiertage, als unser Baby Eden schon da war.

Weihnachten war auf jeden Fall ein bisschen anders in diesem Jahr. Am 03.12 hatte ich den errechneten Termin. Also habe ich es irgendwie in meinem Kopf so geplant – erstmal das Baby, dann Weihnachten. Wir warteten und warteten. Zum Glück musste ich viel spazieren gehen! Die Natur im Winter ist einfach wunderschön und es gab trotz die Kälte viel zu entdecken!

An einem anderen Tag hat uns ein echter Schneesturm draußen erwischt. Die Kinder waren aber total begeistert von dem Wintermärchen!

Gebacken haben wir natürlich auch, noch Ende November ist unser Lieblingsstollen entstanden.

An einem Nachmittag haben wir 6 Sorten Plätzchen gebacken. Ja, es war etwas übertrieben für die 40 SSW., aber irgendwie hatte ich Angst dass wir Weihnachten komplett verpassen und die armen Kinder keine Plätzchen zum Essen haben:)

Außerdem waren wir auf einem schönem Weihnachtsmarkt. Endlich kam ich in die Weihnachtsstimmung!

Am nächsten Tag haben dann gleich Weihnachtsdeko vom Dachboden geholt und mit dem Dekorieren angefangen. Außerdem haben wir Schneeflocken aus Papier gebastelt und Fenster damit geschmückt.

Am 13. Dezember war ich dann im Krankenhaus für die Einleitung, da Baby Eden sich wirklich Zeit gelassen hat! Am 14. Dezember war er nach einer rasanten Geburt endlich da.

Da wir beiden fit waren, durften wir am 16. Dezember schon heim. Am nächsten Tag waren wir sogar schon mit den großen Kindern auf dem Dorfadvent. Noch ein paar Tage haben wir eingekuschelt mit dem Baby und Weihnachtsbüchern auf dem Sofa verbracht.

Erst am 20. Dezember wurde mir aber auf einmal klar, dass es schon bald Weihnachten ist! Mein Mann war mit Erik einen Weihnachtsbaum kaufen, dann haben wir den alle zusammen geschmückt. Wir haben noch ein paar Runden Plätzchen gebacken und hatten Freunde und Uroma zu Besuch.

Am Heiligabend waren wir gemütlich zu Hause. Wir haben gekocht, gegessen und natürlich Geschenke ausgepackt:)

Erik war am meisten von der Carrera-Bahn begeistert.

Emelie fand die Baby Born Puppe ganz toll, die ihr die Uroma geschenkt hat.

Aber das wichtigste Geschenk war schon seit ein paar Tagen da und lag ganz ruhig unter dem Tannenbaum:)

In den letzten Tagen haben wir nach und nach alle Geschenke ausgepackt und damit gespielt. Wir haben ein bisschen gebastelt, da wir vor Weihnachten nicht so viel geschafft haben:)

Und wir haben ein Lebkuchenhaus gebacken, da Erik es unbedingt wieder backen wollte! Am meisten hat natürlich *Zuckerstreusel essen und in der Küche verteilen* Spaß gemacht. Überlebt hat das Häuschen auch nicht lange:)

Und das war es auch schon, wir waren vielleicht nicht besonders kreativ in diesem Jahr, aber wir haben ganz viel mit dem süßesten Baby aller Zeiten gekuschelt:)

Teile den Beitrag mit Freunden!

Teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.