fbpx
Startseite » Schwangerschaftsupdate: 29-33 SSW.: von Dugong, Zuckertest und CTG

Schwangerschaftsupdate: 29-33 SSW.: von Dugong, Zuckertest und CTG

Schon lange habe ich kein neues Schwangerschaftsupdate für euch geschrieben – es wurde langsam Zeit:) Irgendwie ist es nichts besonderes passiert… Und doch so viel!

Der Bauch ist mittlerweile riesengroß geworden! Und irgendwie sehe ich nicht nur aus wie ein Dugong, so fühle ich mich auch… Am einfachsten wäre es meinen Kindern hinterherzurollen:) Geht aber leider nicht. Man muss ja immer für sie da sein. Langsam brauche ich aber schon meine Ruhe und wir machen leider nicht mehr so viele Ausflüge, das schaffe ich körperlich nicht mehr. Der Weg zur Turnhalle und zum Kindergarten ist für mich anstrengend genug:) Dafür war unser Kurzurlaub in dem Hotel DAS LUDWIG wirklich perfekt und eine schöne Abwechslung für uns. Als Schwangere durfte ich zwar nicht bei allen Aktivitäten mitmachen, aber etwas Ruhe und Entspannung haben mir wirklich gut getan!

Anfang 29 SSW. war ich beim Frauenarzt und wir haben Glucose-Toleranz-Test gemacht. Alles in Ordnung, die Zahlen sind im Normbereich. Aber dadurch dass ich an dem Tag Emelie dabei hatte, war es schon ziemlich stressig. Man muss ja erstmal die Zuckerlösung trinken, eine Stunde warten und dann Blut abgeben. Die Stunde sollte ich eigentlich gemütlich beim CTG liegen, doch mit Emelie war es so gut wie unmöglich, sie wollte keine 2 Minuten ruhig sitzen. Also mussten wir das CTG nach 5 Minuten abbrechen. Ich habe mit Emelie Lego im Wartezimmer gespielt und alle Bücher ihr mit ihr geschaut. An dem Tag haben wir auch noch kurz einen Ultraschall gemacht. Der kleine Mann war schon ca. 1200 g schwer:)

Am Montag (Anfang 33 SSW.) hatte ich wieder einen Termin, diesmal ohne Emelie und 20 Minuten Ruhe beim CTG inklusive! Das CTG hat keine Wehen angezeigt, aber mein #babyboy hat ganz toll gestrampelt:) Und es war so schön seine Herztöne zu hören… Und schön zu hören, dass es dem Baby gut geht und dass es sich noch nicht auf den Weg macht. Weil ich habe schon öfters Abends ziemlich unangenehme Vorwehen. Dazu meinte meine Frauenärztin wieder, dass ich mich mehr ausruhen soll. Naja, maybe tomorrow:)

Allgemein haben mich in dieser Schwangerschaft alle Beschwerden erwischt, obwohl ich bisher nur 8 Kilo zugenommen habe. Hallo Kurzatmigkeit, abendliches Sodbrennen, Beckenschmerzen, Rückenschmerzen, Steißbeinschmerzen, schwere Füße und Wadenkrämpfe…  Manchmal sogar alles gleichzeitig. Und irgendwie kann ich schon langsam nicht mehr:)

Aber bereit für das Baby sind wir noch lange nicht. Alle Babysachen liegen noch auf dem Dachboden, die Kinderzimmer müssen neu eingerichtet werden. Allgemein möchte ich hier nochmal ausmisten (ich komme in 2018 wohl kaum zum Neujahrsputz), Kleiderschränke aussortieren, Essen vorkochen und einfrieren, Weihnachtsgeschenke kaufen… Ab nächste Woche geht Emelie in den Kindergarten und ich hoffe das alles noch zu schaffen. Oder einfach einmal für die letzten 5 Jahren auszuschlafen:)

Teile den Beitrag mit Freunden!

Teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.