fbpx
Startseite » Schwangerschaftsupdate 20-22 SSW: meine Ups&Downs

Schwangerschaftsupdate 20-22 SSW: meine Ups&Downs

Ich wollte euch endlich mal pünktlich zum #dickbauchdienstag ein neues Update schreiben und musste sogar extra in meinem Schwangerschaftskalendar nachschauen, wie weit ich überhaupt bin…

Irgendwie ist die dritte Schwangerschaft doch anders. Bei meinen ersten zwei Schwangerschaften, habe ich die Tage gezählt und meine Schwangerschaftskalendar auf verschiedenen Web-Seiten und Apps verfolgt. Jetzt habe ich gar keine Zeit dafür. Mein Baby ist übrigens schon so groß wie eine Zucchini, juhu:) 20 cm und 350 g, kaum zu glauben.

Die Hälfte ist geschafft, ich muss aber trotzdem noch 4 Monate mit dem Riesenbauch leben. Alles ist schwer geworden, zu laufen, zu stehen, zu liegen. Ich sehe jetzt nicht nur wie ein Dugong aus, ich fühle mich auch wie einer. Der Weg zum Spielplatz scheint ewig zu sein, neue Videos zu drehen ist anstrengend, nach dem Bodenwischen bin ich komplett fertig. Am liebsten verbringe ich Zeit im Kinderzimmer oder im Garten, aber es ist Sommer und meine Kinder wollen Abenteuer…

Ich habe übrigens seit letzter Woche Übungswehen. An manchen Tagen mehr, an manchen Tagen weniger. Mit Erik hatte ich die erst ab der 35 SSW., mit Emelie ab der 28 SSW, diesmal noch früher. Meine Frauenärztin meinte, ich sollte mich mehr ausruhen. Ob es mit 2 Kindern überhaupt möglich ist? Ok, ich kann versuchen zum Spielplatz mit dem Auto zu fahren, Videos sitzend zu drehen und von einer Putzfrau träumen. Aber schwangere Frauen sollen sich doch auch manchmal bewegen, oder? Also, bleibt es erstmal so, wie es ist.

Zugenommen habe ich bis jetzt 5,5 Kilo. Bei Erik waren es insgesamt 11 Kilo, bei Emelie 14 Kilo, ich hoffe diesmal auch nicht die 15 Kilo Grenze zu übersteigen. Bei der Hitze habe ich auch nicht wirklich Hunger. Nach einem Brot habe ich schon das Gefühl, dass ich keinen Platz mehr im Bauch habe. Allerdings, kommt abends Lust auf was Süßes. Ich versuche lieber Obst zu essen, aber manchmal können das schon Schoko-Cookies oder Berliner werden 🙂

Das Baby ist sehr aktiv und vor allem abends macht Saltos im Bauch. Solche Momente liebe ich, das sind die schönsten Momente in der Schwangerschaft. Alle negativen Momente vergisst man zum Glück schnell. Es gibt wirklich Tage, an welchen ich ganz lange To-Do-Listen schreibe und eins nach dem anderem mit Leichtigkeit erledige… Aber es ist eher selten so. Ich genieße die Sommerzeit, aber freue mich auch irgendwie auf den Herbst, auf das Regenwetter und Kinderbücher vor dem Kamin lesen… Ach, aber erstmal kommt August 🙂

Teile den Beitrag mit Freunden!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.