fbpx
Startseite » Hähnchen süß-sauer und China-Nostalgie

Hähnchen süß-sauer und China-Nostalgie

Ich vermisse China… Und heute habe ich ein chinesisches Rezept für euch. Nämlich Hähnchen süß-sauer.

Hähnchen süß-sauer

Ich habe nie gedacht, dass ich das sage. Aber ja, ich vermisse China. Sehr sogar. Das Leben dort war so leicht und sorglos. Ohne Bürokratie, ohne Briefe, ohne Kredite. Wir waren frei und haben unser Leben genossen. Ich war täglich 6 Stunden mit Erik spazieren. Wir haben im Starbucks gefrühstückt, im Brunnen gespielt, mal zum Photoshooting gefahren und überall gereist. Jeden Tag war ein Abenteuer, es gab keine Langweile und Routine. Die tägliche Frage war nicht was essen wir heute, sondern wo essen wir heute.

z_6f7ffb5d

Naja, das Essen ist ein ganz besonderes Thema in China. Das, was hier in Deutschland in chinesischen Restaurants serviert ist, ist zu 90 % keine echte chinesische Küche. Alles ist zum europäischen Geschmack angepasst. Schwarze Eier und gebratenen Tofu gab es bei uns sogar in der Kantine. In einem teuren Restaurant saßen wir immer zwischen Hühnerköpfen und Schweinepfoten und trauten uns nicht zu essen. Etwas wie Chop Suey gab es da natürlich auch, aber immer mit Mu-Err-Pilzen und komisch gewürzt. Und man weißt nie, was für Fleisch das ist, es könnten auch Hund oder Esel sein. Das einzige, was immer geschmeckt hat, waren chinesische Maultaschen (Jiaozi) und Hähnchen süß-sauer. Diese zwei Gerichte gab es praktisch überall und sie haben uns immer vom Verhungern gerettet.

z_bb875741

Und nun zum Hähnchen, weil ich schon komplett den Faden verloren habe… Ich verrate euch heute mein Lieblingsrezept <3

z_e199039b

Hähnchen süß-sauer

Für 4 Personen braucht ihr:

  • 500 g Hähnchenfilet
  • 4 EL Speisestärke
  • 1 Eiweiß
  • 1 EL Sojasoße
  • etwas Wasser
  • 1 Paprikaschote
  • 1 große Zwiebel
  • 1 Ananas
  • 50 g Ingwer
  • 200 ml Orangensaft
  • 200 ml Ketchup
  • 2 EL Honig
  • 2 EL Essig

Filet in Stückchen schneiden. Speisestärke, Eiweiß, Sojasoße und Wasser zu einem Teig rühren. Hähnchen im Teig wälzen und knusprig braun anbraten. Warm stellen.

Zwiebel und Paprika dünn schneiden und kurz anbraten. Orangensaft, Ketchup, Honig und Essig dazugeben und aufkochen. Ingwer und Ananas schälen, schneiden und in die Pfanne geben. Das Fleisch kommt nun auch dazu. Noch 5 Minuten schmoren und das Hähnchen süß-sauer mit Reis servieren.

hähnchen süß sauer

Wünsche euch viel Spaß beim Nachkochen!!!

Teile den Beitrag mit Freunden!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.