fbpx
Startseite » Ordnung in der Küche schaffen

Ordnung in der Küche schaffen

Erik geht diese Woche wieder in den Kindergarten, aber mein Mann ist immer noch daheim und kann ein bisschen Emelie beschäftigen. Ich habe die Zeit ausgenutzt um… den Haushalt zu machen, zu organisieren und in Ordnung zu bringen. Angefangen habe ich in der Küche, vielleicht wird ein oder anderer Tipp auch für euch nützlich;)

IMG_8358

Diese Putzaktion war für mich wirklich notwendig, ich habe in der Küche schon seit dem Umzug nichts geändert. Und langsam wurden es immer mehr Sachen… Große und kleine Sachen… Und alles braucht sein Platz und System.

Das erste was ich gemacht habe, alle Haushaltsgeräte, die wir nicht jeden Tag nutzen, also alles außer Toaster, Kaffeemaschine und Wasserkocher, in die Abstellkammer gestellt. Die Küchenmaschine, zum Beispiel, brauche ich nicht mehr so oft wie früher, als ich für Emelie ihren Brei zubereitet habe. Dann muss die Küchenmaschine weg. Weniger Kram – mehr Ordnung. So sieht die Küche sauber und schlicht aus.

IMG_8424.jpg

Um Alltagschaos zu beherrschen habe ich mir eine Schranktürbox gekauft. Ich habe die Box einmal irgendwo auf Pinterest gesehen und endlich auf Moderne Hausfrau gefunden. Die Box ist so praktisch, einfach auf die Schublade aufhängen…

IMG_8404

Und da ich viel mit Gemüse koche, kann ich die Reste gleich beim Kochen reinwerfen. Danach gehe ich mit der Box gleich zur Biotonne und die Küche bleibt sauber.

IMG_8400.jpg

Kühlschrank habe ich auch komplett umorganisiert. Zuerst habe ich natürlich alle Lebensmittel rausgeholt und mit meinem Dampfreiniger alles geputzt. Die Ablagen habe ich mit Plastikfolie bedeckt. Falls etwas ausläuft, kann man einfach schnell die Folie tauschen und fertig;)

IMG_8362

Ganz oben liegt bei mir Obst, damit es immer das Erste ist, was ich im Kühlschrank sehe 😉

IMG_8367

Jetzt habe ich noch eine Box oben hingestellt, für die Lebensmittel, die wir schneller aufessen sollen. Geöffnete Dose mit Fleischsalat, Quark und halbe Gurke gehören hier rein, sonst vergesse ich, dass ich sie habe, bevor sie schlecht werden.

IMG_8370

Auf der nächsten Ablage liegt bei mir alles was ich fürs Frühstück brauche. Käse, Wurst und Aufstriche sind gleich auf einem Serviertablett, damit ich es einfach holen kann und auf den Tisch stellen, falls es schnell gehen muss.

IMG_8379

Auf der nächster Ablage liegen Fleish- und Milchprodukte, dann die fertige Speisen.

IMG_8382.jpg

Unten sind Getränke und kleines Gemüse. Im Gemüsefach liegt größeres Gemüse, wie Kohl, Brokkoli und Karotten.

IMG_8385.jpg

Als nächstes habe ich mein Ofen geschrubbt und Backofen-Schutzfolie auf den Backofenboden gelegt. Falls mein Mann wieder nachts Pizza aufbackt, lässt sich die Folie einfach abwischen.

IMG_8419.jpg

Dann waren die Schubladen dran. Endlich habe ich mein Backzeug organisiert!

IMG_8412

Die Ausstecher und die Zuckerdeko sind jetzt in kleinen Boxen…

IMG_8415.jpg

Ebenso wie kleine Päckchen. So habe ich gleich gesehen, dass ich morgen beim Einkaufen Backpulver und Vanillezucker kaufen soll:)

IMG_8416

Alle Gewürze habe ich auch in die Gewürzgläser gefüllt. Jetzt ist die Schublade irgendwie… leer!!!

IMG_8425.jpg

Drunter sind trockene Lebensmittel, wie Reis, Mehl, Nüsse, Kokosraspeln in den Tupperdosen. Große Päckchen und Tee haben jetzt auch in den Tupperdosen Platz.

IMG_8427.jpg

Ganz unten sind verschiedene Plastikdosen und Boxen.

IMG_8433

Die Deckeln und kleine Dosen liegen nun auch organisiert in den Aufbewahrungsboxen.

IMG_8434

So, das war’s schon. Bei meinen Tellern und Töpfen habe ich nicht viel geändert:)

IMG_8411

Ich hoffe dass dieser Beitrag euch gefallen hat und vielleicht sogar inspiriert. Ich wünsche euch  viel Spaß beim Ordnung machen <3

Teile den Beitrag mit Freunden!

22 Kommentare

  1. Magdalene
    22. September 2018 / 16:12

    Hey, schöne Ordnungs-Ideen, bis auf die Frischhaltefolie im Kühlschrank.
    Das gibt nur mehr Plastik- Müll und muss ja wirklich nicht sein…
    Liebe Grüße und allen weiter ein ‚gutes Aufräumen‘!
    😉

  2. Alex
    10. Juni 2018 / 15:30

    Ich danke dir vielmals für diesen Beitrag. Habe soeben in einer Spontanaktion meine Schublade aufgeräumt. Endlich Ordnung in das Chaos gebracht, ganz simpel mithilfe der kleinen Plastinschalen, in denen man Möhren oder Erdbeeren im Supermarkt kaufen kann. 🙂

  3. 14. September 2016 / 22:05

    Ich hätte nie darüber nachgedacht, dass ich mal den Kühlschrank besser organisieren könnte? aber besonders die “Iss mich”-Box find ich total gut. Und in die Schranktürbox hab ich mich auch verliebt ?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.