fbpx
Startseite » 8 von 12 im März oder wenn nicht alles nach Plan läuft

8 von 12 im März oder wenn nicht alles nach Plan läuft

Wollten Sie mehr von unseren Alltag? Da habe ich mir gedacht mal beim 12 von 12 mitzumachen… Das sollte ein schöner Tag sein, aber mit Kindern läuft manchmal nicht alles nach Plan… Deswegen habe ich nur 8 von 12 Bilder am 12 März geschafft:D

Erik hat mich um 7 geweckt, wir haben in seinem Zimmer ein wenig gespielt. Ich habe noch schnell Wäsche gemacht. Um 8 war auch die Emelie wach. Wir haben alle zusammen geduscht.

IMG_1524.jpg

Ich habe alle angezogen und unsere Lieblingslieder gesungen. Erik hat Müsli gegessen, Emelie hat Haferflocken mit Banane überall verteilt. Erik hat mit Tiptoi-Buch gespielt, Emelie mit ihre Fisher-Price-Schnecke. Ich habe gearbeitet, ein Post schnell geschrieben, ein Video hochgeladen.

IMG_1514

Wir haben dann ein paar Freunde zu Besuch gehabt und schön zusammen gebruncht.

IMG_1529.jpg

Emelie hat ihre erste Weißwurst probiert.

IMG_1534.jpg

Erik hat eine schöne Frisur bekommen… Alles wie immer:D

IMG_1537.jpg

Und dann sind wir mit den Freunden zu IKEA-Ludwidsburg gefahren. Emelie hat eine Stunde im Auto geschlafen. Erik hat gesagt das er nicht müde war.

Der Rest des Tages ist im Chaos versenkt. Wir wollten Erik gleich im Småland abgeben, er spielt da immer sehr gerne. 20 Minuten in der Småland-Schlange angestanden, alles ausgefüllt, einkaufen gegangen. Aber in 10 Minuten piept es. Ich habe Emelie bei den Freunden gelassen und schnell zurück zu Småland gelaufen. Erik hat es nicht auf die Toilette geschafft, seine Hose war nass, obwohl er schon seit 10 Monaten trocken ist. Eine Ersatzhose habe ich nicht gehabt. Ich habe einfach nicht gedacht das er sowas noch brauchen konnte!!! Hab Erik dann einfach mitgenommen und mich entschieden eine neue Hose für ihm im Breuningerland zu kaufen.

So, auf geht’s durch IKEA mit Erik auf dem Arm um meine Freunde aufzuholen. Habe schnell einen Drachen für Erik geholt und ein Zwischenstopp in der Kinderabteilung gemacht. Die Glitterfarben die ich wollte gab’s nicht mehr, aber ich habe trotzdem noch normale Farben gekauft, Papier, Bügelperlen, Wachsmal- und Stempelstifte.

IMG_1544.jpg

Wenn ich meine Freunde gefunden hab wollte ich schon einfach nur nach Hause. Alle diese schönen Küchenutensilien-Deko-Abteilungen haben nur noch genervt. Aber da es keine Abkürzungen gibt, muss man durch. Meine Freundin hat verstanden dass Kallax-Regal nicht ins Auto passt. Erik hat geheult dass er eine Waffel und ein Eis will wenn wir mit Einkaufswagen am Restaurant vorbeigefahren sind, hat aber eine Banane bekommen.

Nächster Stop Breuningerland. Wir waren an dem Tag noch zu einem Geburtstag eingeladen, als Geschenk habe ich ein Hut von Esprit und eine Karte gekauft. Danach habe ich bei Zara eine neue Hose und noch ein paar tolle Sachen gefunden. Aber Erik hat gesagt dass er ganz schnell Pipi muss. Ich lasse alles liegen und geh mit ihm auf die Toilette. Wenn ich zurück kam waren meine Klamotten schon weg. Dann habe ich schon gar keine Lust mehr gehabt. Eriks Hose ist eh mittlerweile schon trocken geworden… Noch eine halbe Stunde vor der Yeans Halle auf meine Freunde gewartet. Erik hat den Hut angezogen und hat die ganze Zeit versucht wegzulaufen.

IMG_7017[1].jpg

Am Ende hat er sich auf eine Sitzbank hingelegt und fast eingeschlafen. Ich habe die Grußkarte verloren.

Zum Abendessen gab’s Pommes und Eis aus McDonalds weil Erik noch lauter geschrien hat. Zumindest war Emelie die ganze Zeit megabrav.

Erik ist um 17:30 im Auto eingeschlafen und wenn wir daheim waren gleich ins Bett gegangen. Es war ihm einfach zu viel. Emelie hat noch Grießbrei gegessen und Milch getrunken. Wir haben gespielt, aber um 19:00 war auch sie weg.

IMG_1541.jpg

Meine Schwiegermutter sollte babysitten, aber sie hat kurzfristig abgesagt. Wir haben noch zwei Babysitterinnen angerufen – kein Erfolg. Zum Glück hat ein Freund von uns angeboten mit seiner Schwester bei uns daheim zu bleiben. Die Kinder schlafen ja schon. Alles wieder gut.

Ich habe mich geschminkt, an einem neuen Kleid Reißverschluss kaputt gemacht. Anderes Kleid angezogen und wir sind zum Geburtstag gefahren. Im überfüllten Brauhaus haben wir eine halbe Stunde auf unsere Getränke gewartet. Dann Bowlingbar. Ich habe verstanden dass das Bowling überhaupt nicht so meins ist und ich echte Probleme mit Auge-Hand-Koordination hab. 2 Fingernägel abgebrochen, zum Schluss fast eingeschlafen. Macht es überhaupt noch Spaß nach so einem langen Tag noch rauszugehen?

Um 1:00 war ich im Bett. Erik war heute um 6:30 wach und hat seine Hände und Gesicht mit seinen neuen Ikea-Stempeln vollgestempelt… “Ich bin ein Batman!!!” hat er gerufen und offensichtlich wieder tolle Laune gehabt. Das ganz normale Chaos geht wieder los:D

Teile den Beitrag mit Freunden!

3 Kommentare

  1. 14. März 2016 / 10:20

    Das ganz normale Chaos 😉 Unfälle gab es bei uns auch noch als ich gedacht habe: da passiert nix mehr und die Große ging zuverlässig zur Toilette und sagte wann sie muss. Aber manchmal ist halt alles anders. Habe deshalb auch schon mal eine Hose unterwegs kaufen müssen. Gut dass es fast überall Klamotten gibt!

  2. 13. März 2016 / 17:34

    *lach* ohjeh Du arme. An solchen Tagen könnte man dann abends nur noch ins Bett fallen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.