fbpx
Startseite » Joghurt machen? Kinderleicht!!!

Joghurt machen? Kinderleicht!!!

Habt ihr Joghurt schon mal selbst gemacht? Und mit euren Kindern? Für Kinder ist es wie Zauberei: Milch in die Gläschen füllen, in eine Wundermaschine stellen und am nächsten Tag kommt Joghurt heraus!!! Und dazu kann ich mir sicher sein, dass in meinem Joghurt keine Verdickungsmittel und tonnenweise Zucker sich versteckt haben;)

IMG_4083

Zuerst Joghurtbereiter und Gläschen vorheizen. Das muss man vielleicht nicht unbedingt machen, aber ich mache das immer so:)

IMG_4014

1L Milch aufkochen. Ich nehme ganz normale Frischmilch 3,5% Fett. Auf ca. 40 Grad abkühlen. Es dauert eine Weile… Wenn ich den Moment verpasse, dann muss ich wieder etwas aufwärmen. Die Milch mit 100g Frischjoghurt schön vermischen.

IMG_4017

Und jetzt kann Erik schon die Gläschen füllen.

IMG_4029

Ja, manchmal trifft er nicht, aber so schlimm ist es nicht. Mit Kindern ist es halt so:)

IMG_4025.jpg

Dann schön zuschrauben…

IMG_4052

Und ab in den Joghurtmaker:

IMG_4055

Und in 11-12 Stunden ist unser Joghurt fertig. Ich stelle die Gläschen danach gleich in den Kühlschrank.

Und das ist Eriks seine gesunde Mahlzeit mit Müsli und Himbeeren:

IMG_4080

Emelie isst diesen Joghurt auch gerne, pur oder mit püriertem Obst.

Viel Spaß beim Nachmachen!!!

Machst du Joghurt auch selber? Was ist dein Rezept?

Bist du auf Pinterest? Dann Pin it!

Joghurt selber machen

 

 

Teile den Beitrag mit Freunden!

8 Kommentare

  1. 11. Februar 2016 / 18:09

    So eine Joghurt-Maschine hatte ich ja auch schon im Auge…hhhmmmm…. Mich schreckt halt wieder ab, dass ich dann noch ein Gerät mehr in der Küche habe :..(

    • 11. Februar 2016 / 18:16

      Bei mir steht alles außer Wasserkocher und Küchenmaschine im Abstellkammer, aber den Joghurtbereiter benutze ich jetzt fast jeden Tag, da wir eine Unmenge an Joghurts essen??

  2. 31. Januar 2016 / 9:25

    Hi, Florian!
    Freut mich das Eriks Joghurt dir gefallen hat=)
    Wollte noch dein Reisepost kommentieren, aber deine Kommentarfunktion funktioniert irgendwie nicht… Du hast da wirklich tolle Tipps gesammelt))
    Lg MamaKreativ

  3. 31. Januar 2016 / 9:02

    Hi,

    sieht lecker und wirklich “kinderleicht” aus 😉

    MfG Flo

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.